7., 8., 9. Frage: Mietbelastung, Wohndauer, Alter

Weil die Umfrage auch ein Anfang sein soll, genauere Zahlen über die Mietensituation auf St. Pauli zu sammeln – mit dem Ziel, irgendwann einen eigenen Mietenspiegel berechnen zu können, der auch Bestandsmieten umfasst –, haben wir auch nach der Mietbelastung (inkl. Nebenkosten) in Prozent des Haushaltseinkommens gefragt. Das Ergebnis ist sicher nur eine allererste grobe Annäherung an das Problem, zeigt aber doch, dass 45 Prozent (die drei rechten Säulen) einen erheblichen Teil ihres Einkommens für die Miete aufbringen müssen, in einer Höhe, die mitunter deutlich über dem Bundesdurchschnitt liegt.

stimmenvonstpauli_umfrage_mietbelastung

Die durchschnittliche Mietbelastung der Befragten liegt bei 37 Prozent (inkl. Nebenkosten). Das sind zwei Prozent mehr als der Bundesdurchschnitt von 35 Prozent.

Wir haben auch gefragt, wie lange jemand bereits auf St. Pauli wohnt:

stimmenvonstpauli_umfrage_wohndauer

Gut die Hälfte der Befragten, 52 Prozent, wohnt länger als zehn Jahre in St. Pauli. Nach der Voruntersuchung zur Sozialen Erhaltungsverordnung wohnt etwas mehr als ein Viertel der Bevölkerung, 27 Prozent, wohnt länger als
zehn Jahre im Stadtteil. Das heißt: Es haben vor allem St. Paulianer*innen an der Umfrage teilgenommen, die schon lange hier leben. Das ist sicher keine Überraschung, weil diese Gruppe die Veränderung vom Armenhaus Hamburgs zum hippen “Szeneviertel” miterlebt hat.

Wir möchten aber noch einmal betonen, dass die Wohndauer niemanden auszeichnet. Wie lange hier jemand wohnt, ist unerheblich dafür, ob er oder sie “St. Pauli selber machen” kann. Wo, wenn nicht in Hafenstädten und erst recht auf St. Pauli hat es nicht seit jeher ein Kommen und Gehen gegeben?

Für ein Drittel der Befragten ist St. Pauli übrigens nicht nur Wohnort, sondern auch Arbeitsort.

Zuletzt noch Zahlen zum Alter der Befragten:

stimmenvonstpauli_umfrage_alter

An der Befragung haben überdurchschnittlich viele Personen in den mittleren Altersgruppen zwischen 30 und 65 Jahren teilgenommen. Dies passt zur Voruntersuchung für die Soziale Verhaltungsverordnung, die feststellte, dass auf St. Pauli Junge und Alte im Vergleich mit anderen Stadtteilen schwächer vertreten sind.

Die Antworten zu den Fragen nach Mietbelastung, Wohndauer und Alter kann man nicht im Stimmenbrowser nachlesen, weil sich aus diesen Angaben möglicherweise Rückschlüsse auf die Identität ziehen lassen.

One thought on “7., 8., 9. Frage: Mietbelastung, Wohndauer, Alter

  1. Moin ihr, die Statistik zur Mietbelastungsquote ist, glaube ich, so ganz ohne Gewichtung nach Einkommensgruppen wenig aussagekräftig. Also die Belastung bei hohem Einkommen und teurer Wohnung ist unterproportional und stellt !kein positives Merkmal dar. besteg

Hinterlasse einen Kommentar zu Sascha Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>